Flötenmeditation – Gleichmut und innere Weite

Lass uns mit den klaren, sich im Raum der Kirche ausbreitenden Tönen der G-Alt-Blockflöte unseren inneren Raum weiten und in einen Zustand des Gleichmuts und des Loslassens gehen.

Mit der Ricercata Quarta aus „Ricercate, Passagi et Cadentie“, Venedig 1585 erleben wir heute mal ein anderes meditatives Klangerlebnis.

Die improvisatorische Freiheit und Spontanität lädt ein, den Klängen wie einem Sog der Wellen zu folgen.

Mathilde Helm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.